Dienstag, 23. August 2011

Es ist nichts trauriger anzusehn als das unvermittelte Streben ins Unbedingte in dieser durchaus bedingten Welt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

kommentare sind gerne erwünscht(:
aber beleidigungen und derartiges werden sofort gelöscht- wenn euch der blog nicht gefällt müsst ihr ihn ja nicht besuchen;)
danke:)